Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Werber profitieren vom Tweeten beim TV

Werber profitieren vom Tweeten beim TV

Archivmeldung vom 09.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Vorm Fernseher: Twitter lenkt nicht ab.
Vorm Fernseher: Twitter lenkt nicht ab.

Bild: mohamed_hassan, pixabay.com

Tweeten beim Fernsehen ist entgegen den Befürchtungen mancher Marketer offenbar sogar gut für die Werbung. Denn bei "sozialen Shows" wie dem US-amerikanischen "Let's Dance"-Pendant "Dancing with the Stars", zu denen sich Seher besonders intensiv auf Twitter austauschen, bringt Werbung sogar mehr Online-Shopper. Das hat eine Studie der Indiana University und der Emory University ergeben.

Online-Tratsch begeistert

Immer mehr Menschen nutzen neben dem Fernsehen einen Zweitbildschirm, in den USA waren es laut Nielsen-Schätzung schon 2014 etwa 80 Prozent. Gerade bei Reality-Formaten wie TV-Tanz-Shows äußern sich Seher oft unmittelbar via Twitter zur Show. Manche Marketer fürchten, dass das eine Ablenkung darstellt, die die Wirkung von TV-Werbung untergräbt. Doch das ist der aktuellen Studie zufolge nicht der Fall. "Wir haben festgestellt, dass Werbung während Sendungen mit höherer sozialer Aktivität eine höhere Werbeempfänglichkeit in Form von Online-Shopping-Verhalten erzielen", sagt Beth Fossen, Marketing-Professorin an der Indiana University.

"Die Teilnahme am Online-Tratsch zu einer Sendung kann zeigen, dass sich Seher stärker darauf einlassen", meint die Forscherin. Die Seher sind also womöglich ein besonders loyales Publikum. Das färbt womöglich auf im richtigen Moment Werbende ab. Zudem mag der Zweitbildschirm schon a priori eigentlich werbedienlich sein. "Mediales Multitasking senkt womöglich die Fähigkeit der Seher, Überzeugungsversuchen zu widerstehen oder Gegenargumente zu finden, was die Wirksamkeit von Werbung erhöht", erklärt Fossen.

Optimierung der Werbung

Jedenfalls haben sich die Forscher auch damit befasst, wie TV-Werbung während sozialer Shows am besten punktet. So haben sie festgestellt, dass lustige und emotionale Werbung das größte Plus an Online-Shopping bringt. Auch Zeit und Zeitfenster sind wichtig. Früher am Abend gibt es mehr Online-Reaktionen auf Werbespots, was wiederum zu mehr Traffic auf der Webseite des Unternehmens führt. Werbung, die annähernd zur vollen oder halbe Stunde läuft, hat wiederum mehr Online-Käufe zur Folge.

Quelle: www.pressetext.com/Thomas Pichler

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte faltig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige