Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Martin Sonneborn bekräftigt Zensur-Vorwurf von Serdar Somuncu

Martin Sonneborn bekräftigt Zensur-Vorwurf von Serdar Somuncu

Archivmeldung vom 13.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Martin Sonneborn, MdEP, in Straßburg (2014)
Martin Sonneborn, MdEP, in Straßburg (2014)

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Im Streit zwischen dem WDR und dem Kabarettisten Serdar Somuncu pflichtet Martin Sonneborn (Die Partei, Titanic) seinem Kollegen bei: "Zensur wird natürlich in vielen Medien in allerlei Formen betrieben. Wenn es nicht so wäre, würden wir auch die intelligenteren Gesellschaftskritiker wie Lisa Politt und Georg Schramm öfter sehen", sagte Sonneborn der "Rheinischen Post" (Onlineausgabe).

Für sich selber habe er deshalb schon Konsequenzen gezogen: "Nachdem meine Wortbeiträge in einer Markus-Lanz-Sendung im Schnitt mal fast bis auf Begrüßung und Verabschiedung reduziert wurden, habe ich mich entschlossen, nur noch in Live-Sendungen zu gehen."

Eine WDR-Journalistin hat den Kabarettisten Somuncu verklagt, weil er sie beleidigt haben soll. Zudem hatte Somuncu die vermeintliche Zensur im deutschen Fernsehen kritisiert.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wozu in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige