Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Birgit Schrowange: "Ich denke ans Aufhören"

Birgit Schrowange: "Ich denke ans Aufhören"

Archivmeldung vom 07.06.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.06.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Birgit Schrowange beim Kölner Treff, 2012
Birgit Schrowange beim Kölner Treff, 2012

Foto: Superbass
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Birgit Schrowange (59) hat in den vergangenen Monaten knapp neun Kilo abgenommen und ist jetzt mit ihrer Größe 38 zufrieden. Neben Abnehmtricks spricht die Moderatorin im exklusiven CLOSER-Interview (EVT 07.06.) auch übers Älterwerden, Beauty-OPs und Männer in der Midlife-Crisis.

Das Outfit von Birgit Schrowange muss unkompliziert und alltagstauglich sein. "Ich bin kein Marken-Freak", so die 59-Jährige. Während sie sich aus beruflichen Gründen darauf einlässt, ihre Haare zu färben, würde sie sich nie einer Schönheitsoperation unterziehen: "Nächstes Jahr werde ich 60, aber Spritzen und Schnitte werde ich auch in Zukunft nicht zulassen." Ebenso wenig Verständnis hat die Moderatorin für ältere Männer mit wesentlich jüngeren Frauen. Ihre Grenze liegt bei plus/minus zehn Jahren.

Apropos 60: Denkt sie über ihr Karriere-Ende nach? "Ich könnte mir vorstellen, mich in zwei, drei Jahren aus dem Fernsehen zu verabschieden", sagt Birgit Schrowange.

Quelle: Bauer Media Group, Closer (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nelke in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige