Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Studie: Ausland-Presse in der Schweiz deutlich zu teuer

Studie: Ausland-Presse in der Schweiz deutlich zu teuer

Archivmeldung vom 08.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Rolf Handke / pixelio.de
Bild: Rolf Handke / pixelio.de

Zeitschriften aus Deutschland sind in der Schweiz deutlich teurer als in der Bundesrepublik. Zu diesem Ergebnis kommen mehrere Schweizer Konsumentenschutz-Organisationen.

Vor sechs Monate starteten sie zum ersten mal einen Preisvergleich. Seitdem seien in der Deutschschweiz die Magazine noch um ein Prozent teurer geworden. 29 untersuchte Zeitschriften wie "Geo" oder "Focus" kosten hier im Durchschnitt 57 Prozent mehr als in Deutschland und 41 Prozent mehr als in Österreich. "Die Preise werden von den ausländischen Verlagen festgelegt", sagte ein Sprecher der Stiftung Konsumentenschutz.

Der Preisunterschied für Zeitschriften in der französischsprachigen Schweiz hat sich im Vergleich zu Frankreich um sieben Prozentpunkte auf 57 Prozent reduziert. Am teuersten sind italienische Titel im Tessin. Der Preisunterschied für die "Gazzetta dello sport" oder die "Donna Moderna" beträgt 105 Prozent.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wetzte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige