Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien "Thomas Gottschalk ist bedingt glaubwürdig, wirkt teilweise arrogant" - Interne WDR-Studie

"Thomas Gottschalk ist bedingt glaubwürdig, wirkt teilweise arrogant" - Interne WDR-Studie

Archivmeldung vom 29.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Thomas Gottschalk Bild: Christliches Medienmagazin pro, on Flickr CC BY-SA 2.0
Thomas Gottschalk Bild: Christliches Medienmagazin pro, on Flickr CC BY-SA 2.0

Das Millionengrab "Gottschalk live" sorgt beim WDR in Köln weiterhin für helle Aufregung. Weit vor Sendestart der später gefloppten Sendung "Gottschalk live" wussten die Senderverantwortlichen: "Gottschalk ist bekannt, aber nicht everybody`s darling".

Und: "Er ist nur bedingt glaubwürdig, wirkt teilweise arrogant, überheblich." Das geht aus einer 25-seitigen, internen Dokumentation mit dem Titel "Thomas Gottschalk am Vorabend in der ARD - Ergebnisse einer bundesweiten Repräsentativbefragung" vom 29. Juni 2011 hervor, das kress.de vorliegt.

Diese ausführliche Negativanalyse kannten nach Informationen von kress.de auch die Spitzenkräfte der Degeto und der Werbetöchter der ARD-Landesrundfunkanstalten sowie viele Gremienmitglieder in der ARD.

Mehr auf kress.de, dem Mediendienst: http://nsrm.de/-/2qa

Quelle: Medienfachverlag Oberauer GmbH (ots)

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: