Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Viele Fernsehzuschauer von TV-Programm genervt

Viele Fernsehzuschauer von TV-Programm genervt

Archivmeldung vom 24.08.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.08.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Die deutschen Fernsehzuschauer hadern immer mehr mit den ihnen vorgesetzten Programmen. In einer Umfrage für das Hamburger Magazin stern gab fast ein Drittel der 1509 Befragten an, vom Fernsehprogramm genervt zu sein. Die meisten stört die Werbung (82 Prozent) und viele haben es satt, dass auf allen Sendern so oft das Gleiche läuft (59 Prozent). Von den TV-Verantwortlichen für dumm verkauft fühlen sich sogar mehr als die Hälfte (55 Prozent).

Dennoch möchten 57 Prozent "auf gar keinen Fall" oder "eher nicht" auf die Glotze verzichten. Nur 16 Prozent können sich ein Leben ohne Fernseher vorstellen, obwohl immer weniger Zuschauer das TV-Programm konzentriert und ausschließlich verfolgen. Dabei beschäftigen sich 44 Prozent nebenher mit anderen Dingen: 61 Prozent von ihnen erledigen Hausarbeiten, 54 Prozent essen und 49 Prozent telefonieren. Zwölf Prozent der insgesamt Befragten sagen, ohne Fernsehen würden sie die Geräuschkulisse vermissen, wenn sie allein zu Hause sind.

Datenbasis: 1 509 repräsentativ ausgewählte Personen ab 14 Jahre, Erhebungszeitraum vom 6. bis 8. Juli 2005. Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte, Auftraggeber: stern Quelle: Forsa.

Quelle: Pressemitteilung stern, G+J

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bimsen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige