Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Til Schweiger würde Angehörige selbst pflegen

Til Schweiger würde Angehörige selbst pflegen

Archivmeldung vom 03.02.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.02.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Til Schweiger Bild: flickr.com / de.wikipedia.org
Til Schweiger Bild: flickr.com / de.wikipedia.org

Der Regisseur und Schauspieler Til Schweiger könnte sich vorstellen, einen an Demenz erkrankten Familienangehörigen in Vollzeit zu pflegen. "Ich glaube, ich würde es machen", sagte Schweiger am Montag in der ARD-Sendung "hart aber fair" auf eine entsprechende Frage.

Zugleich betonte der 51-Jährige, dass er mit seinem Film "Honig im Kopf", in dem es um Demenz geht, "Hoffnung" machen wolle. Er wisse selbst, dass die Krankheit "durchaus schlimmer ist", als im Film dargestellt, so Schweiger weiter. Er habe "ganz bewusst auch klamaukige Szenen eingebaut", sagte der Regisseur und Produzent des Films, den bislang über vier Millionen Menschen im Kino gesehen haben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte deist in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige