Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Andreas Bourani: Kinder ja - Hochzeit nein!

Andreas Bourani: Kinder ja - Hochzeit nein!

Archivmeldung vom 13.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Andreas Bourani
Andreas Bourani

Foto: CHR!S
Lizenz: CC-BY-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Seine WM-Hymne "Auf uns" ist das Hohelied der Freundschaft - für Andreas Bourani die wichtigste Verbindung zwischen Menschen überhaupt. "Freunde hat man, im Unterschied zu Beziehungen, auf Lebenszeit", sagte der 31-jährige Sänger im Interview mit dem People- und Lifestyle-Magazin GALA (Ausgabe 21/15).

"Ewige Liebe mit einer Person, bis ans Ende der Tage, das ist mir dann doch ein bisschen zu romantisch." Eine Familiengründung schließt er dennoch nicht aus, allerdings auf seine Weise: "Gerne viele Kinder, aber keine Hochzeit." Zwar liebe er es, auf Hochzeiten eingeladen zu werden, die Institution der Ehe empfinde er jedoch als altmodisch. Bourani: "Ich habe irgendwie das Gefühl, zu heiraten hat inzwischen nur noch steuerliche Gründe."

Quelle: Gruner+Jahr, Gala (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lunge in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige