Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Ashton Kutcher vertraut Film-Kritik von Freunden

Ashton Kutcher vertraut Film-Kritik von Freunden

Archivmeldung vom 19.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Ashton Kutcher (2010)
Ashton Kutcher (2010)

Foto: FlickreviewR
Lizenz: CC-BY-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

US-Schauspieler Ashton Kutcher vertraut bei der Bewertung seiner Filme hauptsächlich der Kritik von Freunden. Auf Einspielergebnisse und Lob von Studiobossen gebe er hingegen nicht so viel, räumte Kutcher im Gespräch mit dem US-Magazin "Esquire" ein.

Weil er Freunde habe, die sich mit ihrer Meinung nicht zurückhielten, wisse er genau, welche seiner Filme gut und welche schrecklich seien. Generell solle man darauf achten, "brutal ehrliche Menschen" in seinem Umfeld zu haben.

Kutcher wurde Ende der 1990er Jahre durch die Sitcom "Die wilden Siebziger" bekannt und spielt aktuell in "Two and a Half Men". Auf der großen Leinwand war der 35-Jährige zuletzt in den Episodenfilmen "Valentinstag" und "Happy New Year" sowie in den Komödien "Kiss & Kill" und "Freundschaft Plus" zu sehen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte genoss in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige