Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Nach umstrittenen Aussagen: RTL nimmt Xavier Naidoo aus DSDS-Jury

Nach umstrittenen Aussagen: RTL nimmt Xavier Naidoo aus DSDS-Jury

Archivmeldung vom 11.03.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.03.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Xavier Naidoo (2017)
Xavier Naidoo (2017)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Nach den umstrittenen Äußerungen des Sängers Xavier Naidoo in einem selbst gedrehten Video, das am Mittwoch in den sozialen Netzwerken geteilt worden ist, hat sich der Fernsehsender RTL entschlossen, den Sänger am Samstag aus der Jury von "Deutschland sucht den Superstar" auszuschließen.

"RTL steht für Vielfalt im Programm. Wir sind Verfechter der Meinungsfreiheit. Dazu gehört aber auch, dass wir jede Form von Rassismus und Extremismus entschieden ablehnen. Die jetzt aufgetauchten Videos von Xavier Naidoo haben uns massiv irritiert", sagte RTL-Geschäftsführer Jörg Graf am Mittwoch. Der Bitte, "seine Äußerungen im Dialog und live bei RTL persönlich und öffentlich zu diskutieren und zu erklären", habe er bislang unbeantwortet gelassen. "Gerade diese Diskussion fänden wir wichtig, da für uns die Aussagen im Video und seine Kommentierung danach überhaupt nicht zusammen passen. Daher haben wir uns entschieden, ihn für die kommende Liveshow von DSDS auszuschließen", so der RTL-Geschäftsführer weiter.

Naidoo besingt in dem Video angebliche Gefahren, die von Migranten ausgehen und sagte unter anderem: "Ich habe fast alle Menschen lieb, aber was, wenn fast jeden Tag ein Mord geschieht, bei dem der Gast dem Gastgeber ein Leben stiehlt?"

RTL habe den Sänger gebeten, sich dazu umfassend zu äußern. In einem schriftlichen Statement dem Sender gegenüber habe Naidoo die Vorwürfe des Rassismus zurückgewiesen. Zu den Hintergründen und der Entstehung des Videos habe er sich nicht geäußert.

"Ich setze mich seit Jahren aus tiefster Überzeugung gegen Ausgrenzung und Rassenhass ein. Liebe und Respekt sind der einzige Weg für ein gesellschaftliches Miteinander", so Xavier Naidoo in seinem Statement und weiter: "Das bedeutet für mich aber auch, dass alle in der Verantwortung sind, wachsam gegenüber Angriffen auf ein friedliches Miteinander aller Menschen zu sein, egal aus welcher politischen Richtung und ungeachtet der Herkunft."

"Deutschland sucht den Superstar" startet am 14. März mit vier Liveshows, in denen die Top 7 Kandidaten antreten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte prise in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige