Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Andreas Gabalier: "Helene Fischer ist eine fesche Puppe!"

Andreas Gabalier: "Helene Fischer ist eine fesche Puppe!"

Archivmeldung vom 30.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Andreas Gabalier
Andreas Gabalier

Foto: Harald Bischoff
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Sein neues Album "Vergiss Mein Nicht" ist ab 1. Juni erhältlich. Im Interview mit Closer (EVT. 30.5.) spricht der Volks-Rock'n'Roller Andreas Gabalier erstaunlich offen über die ersten Schmetterlinge im Bauch, wilde Partys in seiner Jugend und schwärmt von Schlager-Queen und Kollegin Helene Fischer (33).

"Ich war viel mit Mädels unterwegs, in der Grundschule bin ich schon Händchen haltend mit einem Mädchen über den Schulhof spaziert", schwelgt der Sänger in Erinnerungen. "Wir hatten an unserem Haus einen Luftschutzbunker, da wurden die wildesten Partys gefeiert. Denn dort hat es niemand so richtig mitbekommen. Eine aufregende Zeit. Die ersten Mädels, die ersten fetten Partys, Auto fahren, das erste Mal schwerstens verliebt, die ersten Alkoholeskapaden...". Die Zeit dauerhaft zurückdrehen möchte Andreas Gabalier nicht, er hat eine ganz andere ausgefallene Wunschvorstellung: "Alles im Leben hat seine Zeit - aber ich schaue schon gerne zurück. So für drei Tage wieder in die Vergangenheit zurückreisen, das wäre cool!" Aber bei einer Karriere, wie die des Volkssängers kann man sich eigentlich nicht beschweren - wären da nicht die gefährlichen Auftritte. "Vor zwei Jahren in München standen auf der Bühne bei dem Lied "Die Beichte" große Kanonen, dann wird runtergezählt, und sie explodieren. Ich nahm neben ihnen Platz und habe zu spät gesehen, dass ich zu nahe dran saß. Auf dem Timer, der langsam runterzählte, sah ich, dass ich nur noch drei Sekunden hatte, bevor sie hochgehen. Ich versuchte noch wegzulaufen, aber mich hat es dann richtig umgehauen, habe meinen Daumen umgeknickt, der wurde ganz blau. Auf der After-Show-Party kühlte ich den ganzen Abend meinen Daumen in Wodka mit Eis", erzählt Andreas Gabalier und lacht.

Eine Kollegin mit der sich Andreas Gabalier ganz besonders gut versteht ist Helene Fischer. Schon ein paar Mal sah man beide gemeinsam auf der Bühne. Ob die hübsche Schlagersängerin sein Typ wäre? "Ich kenne Helene gut, sie ist ein superfleißiges und talentiertes Mädel. Ich war zweimal bei ihr in der Show, da sind wir gemeinsam aufgetreten. Helene ist eine fesche Puppe."

Quelle: Bauer Media Group, Closer (ots)

Anzeige: