Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Marbach wirbt um Suhrkamp-Archiv

Marbach wirbt um Suhrkamp-Archiv

Archivmeldung vom 19.05.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.05.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der Suhrkamp-Verlag wird im Januar 2010 möglicherweise ohne seine Archive nach Berlin umziehen. Das Marbacher Literaturarchiv hat Interesse an der Übernahme des Suhrkamp- und Insel-Archivs geäußert.

Im ZEIT-Interview äußert sich Ulrich Raulff, der Direktor des Deutschen Literaturarchivs Marbach, zu den ersten Gesprächen mit dem Frankfurter Traditionsverlag: "Unsere Leute sind insgesamt 10 Arbeitstage lang in den Katakomben von Suhrkamp und Insel gewesen und haben dort die Archive begutachtet", berichtet Raulff. "Wir haben dargelegt, ... was Marbach für das Suhrkamp-Archiv leisten könnte." Ein großer Vorteil des Marbacher Literaturarchivs sei das Gesetz der guten Nachbarschaft: "Die beiden Archive würden auf viele gute alte Bekannte treffen."

Angesichts der Bedeutung dieses Archivs könne man sich "sehr gut vorstellen, dass da noch weitere Interessenten auf den Plan treten", so Ulrich Raulff. Über Geld habe man bisher nicht geredet, der ungeheure Wert des Archivs sei aber bei der Begutachtung deutlich geworden. Ein Kaufpreis würde deutlich "über die normalen Finanzierungsnotwendigkeiten bei Ankäufen hinausgehen", man sei hier auf sehr engagierte Sponsoren angewiesen. Raulff ist optimistisch, stellt aber fest: "Da müssen wir schon ganz außergewöhnlich hilfsbereite Partner finden."

Quelle: DIE ZEIT

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sarg in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige