Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Hayden Panettiere: "Ich bin nur der Brutkasten"

Hayden Panettiere: "Ich bin nur der Brutkasten"

Archivmeldung vom 06.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Hayden Panettiere bei der Fan Expo 2011 in Toronto
Hayden Panettiere bei der Fan Expo 2011 in Toronto

Foto: Hydriz
Lizenz: CC-BY-SA-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Wenn Wladimir Klitschko am 15. November in Hamburg gegen Herausforderer Kubrat Pulev antritt (RTL, 22.10 Uhr) wird seine Verlobte Hayden Panettiere ihn ausnahmsweise einmal nicht von der VIP-Ecke anfeuern. "Ich kann in meinem Zustand leider nicht mehr solche Strecken fliegen", bedauert die hochschwangere Schauspielerin im Gespräch mit TV Movie.

Wem ihre Tochter mal ähneln wird, steht für Panettiere schon vor der Geburt fest. "Sie wird bestimmt ein Klon von ihrem Papa. Das habe ich im Gefühl. Ich bin nur der Brutkasten." Eine längere Auszeit nach der Geburt plant die 25-Jährige nicht. "Der Geburtstermin ist Anfang Dezember. Wenn alles gut geht, fange ich im Februar wieder an zu drehen." Und auch beim nächsten Boxkampf von Klitschko will sie dann wieder dabei sein: "Früher war es mir ein Rätsel, wie Leute daran Spaß haben können. Erst als ich Wladimir kennenlernte, fing ich an, mich dafür zu interessieren", erzählt sie in TV Movie. Nach harten Duellen muss Panettiere sogar Trost spenden: "Wladimir ist sehr selbstkritisch."

Quelle: Bauer Media Group, TV Movie (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: