Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Schauspieler Kostja Ullmann tut sich beim Windelnwechseln schwer

Schauspieler Kostja Ullmann tut sich beim Windelnwechseln schwer

Archivmeldung vom 09.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Kostja Ullmann (2014)
Kostja Ullmann (2014)

Foto: Kritikunfaehig
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In seinem neuen Film "3 Türken & ein Baby" (ab 22.1. im Kino) ist Schauspieler Kostja Ullmann nicht gerade der geborene Fläschchen-Geber. Privat dagegen kann der 30-Jährige gut mit Kindern umgehen: "Früher habe ich viel babygesittet und sogar ein Praktikum in einem Kindergarten gemacht", erzählt Ullmann im Interview mit JOY. "Nur beim Windelnwechseln tue ich mich schwer, weil ich mir die richtige Reihenfolge nicht merken kann."

Der Hamburger stand selbst schon als Kind vor der Kamera: "Damals war ich elf und sah das Ganze eher als Hobby, genau wie Tennis und Fußball. Erst später habe ich realisiert, dass man davon auch leben kann. Aber meinen Eltern war es sehr wichtig, dass ich erst die Schule zu Ende mache", so Ullmann in JOY. Von seiner ersten richtigen Gage leistete sich der gebürtige Hamburger eine gebrauchte "Rennschüssel" mit roten Anschnallgurten für seinerzeit 3.000 Mark: "Ich bin jemand, der Geld auch ausgibt, wenn er welches hat." In der Anfangszeit als Schauspieler sei er mit seinem Konto deshalb auch öfter mal im Minus gewesen - inzwischen habe er seine Finanzen jedoch im Griff.

Quelle: Bauer Media Group, JOY (ots)

Anzeige: