Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Spotify will Werbegelder von TV und Radio abgreifen

Spotify will Werbegelder von TV und Radio abgreifen

Archivmeldung vom 01.03.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.03.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Spotify Logo
Spotify Logo

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Dawn Ostroff, verantwortlich für die Inhalte bei Spotify, setzt auf Wachstum im globalen Podcast-Geschäft. Der Streaming-Gigant will Werbeplätze bieten, die klassischen Medien verloren gehen, sagte die Managerin dem "Spiegel".

Im Radio und Fernsehen landeten immer weniger Werbegelder, weil die Zuschauerzahlen sinken, Streamingdienste wie Netflix und Disney böten aber keine Werbeplätze an. "Wenn man all diese Puzzleteile zusammennimmt, ergibt sich für uns eine große Chance", so die New Yorkerin.

Ostroff vormals Entertainment-Chefin beim US-Sender The CW und beim Medienunternehmen Condé Nast, gestaltet seit 2018 die inhaltliche Ausrichtung des Marktführers im Musik-Streaming, den der Schwede Daniel Ek 2008 gründete.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wedeln in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige