Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Medien: George Michael war zwei Monate in Klinik

Medien: George Michael war zwei Monate in Klinik

Archivmeldung vom 09.04.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.04.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
George Michael (2011)
George Michael (2011)

Foto: Frantogian
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der britische Sänger George Michael hat sich vor zwei Monaten in eine Klinik in Australien einweisen lassen. Seit Februar habe er sich in einer Luxus-Klinik in Byron Bay befunden, um seine nervösen Angstzustände behandeln zu lassen, berichtete die britische Zeitung "The Sun".

Der Sänger kämpfte schon länger gegen gesundheitliche Probleme an, die 2011 in einer schweren Lungenentzündung gipfelten. Trotz Michaels Auftritt beim Abschlusskonzert der Olympischen Spiele 2012 hatte er alle anstehenden Konzerttermine im Oktober letzten Jahres abgesagt. Der Brite sagte damals in einem Interview, dass er endlich die Behandlung erhalte, die er schon lange gebraucht hätte. Ärzte hätten dem Sänger schon lange zu einer posttraumatischen Behandlung geraten. "Fälschlicherweise glaubte ich, dass die Musik und das Performen genug Therapie für mich sind", sagte Michael. Der 49-Jährige sowie sein Lebensgefährte, der den Sänger nach Australien begleitete, sind nach dem zweimonatigen Aufenthalt mittlerweile wieder nach London zurückgekehrt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wachs in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige