Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Bastiaan Ragas: "Wenn einer lieber seine Solo-Karriere vorantreiben möchte, dann tut mir das sehr leid"

Bastiaan Ragas: "Wenn einer lieber seine Solo-Karriere vorantreiben möchte, dann tut mir das sehr leid"

Archivmeldung vom 03.03.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.03.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bastiaan Ragas
Bastiaan Ragas

Foto: Husky
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bis 1998 waren die Jungs von "Caught in the Act" der Traum vieler junger Mädchen, nach 18 Jahren ist nun das große Comeback geplant. In der neuen InTouch (Ausgabe 10/2016) sprechen die Jungs über das Wiedersehen, Groupies und warum ein Bandmitglied auf der Bühne fehlen wird. "Unsere Fans haben ständig gefragt, wann wir wieder als CITA auf der Bühne stehen würden. Dann haben wir uns nach 17 Jahren Funkstille in Amsterdam getroffen", erklärt Bastian Ragas. "Wir wollen ein neues Album rausbringen, und eine Tour ist auch geplant", verrät Eloy de Jong (42).

Aber ein altes Bandmitglied wird bei dem Comeback nicht mehr an Bord sein. "Wir haben mit Benjamin Boyce sehr viele Gespräche geführt. Aber wenn einer lieber seine Solokarriere vorantreiben möchte und deswegen keine Zeit hat, dann tut mir das sehr leid." Der Kontakt ist nur noch oberflächlich. "Ich bin mit CITA sehr eingespannt und habe vier Kinder. Dann bin ich froh, wenn ich mal zu Hause bin und keine Anrufe entgegennehmen muss. Das hat nichts persönlich mit Ben zu tun. Eine SMS ist ab und zu vielleicht drin", so Ragas.

Die Groupies von damals unterstützen die Boygroup auch heute noch. "Es ist total verrückt! Unsere Fans von früher sind uns treu geblieben und bringen jetzt sogar ihre Kinder mit zu den Konzerten. Aber wir haben auch viele neue dazubekommen." Ob es trotzdem noch unmoralische Angebote gibt? "Ein Angebot ist doch nie unmoralisch - nur die Antwort darauf! Wir sind mittlerweile aber glücklich vergeben, und es käme für uns nicht infrage, etwas mit Groupies anzufangen", versichert der 44-Jährige.

Quelle: Bauer Media Group, InTouch (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte darin in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige