Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien rbb hält an Tatort-Fahrplan fest

rbb hält an Tatort-Fahrplan fest

Archivmeldung vom 28.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo von Tatort
Logo von Tatort

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) hält an seinen Plänen für ein neues Tatort-Team aus Berlin fest. "Dominic Raacke steht nach eigener Aussage ab sofort nicht mehr für die Rolle als Kommissar Till Ritter zur Verfügung, was wir sehr bedauern. Aber es ist seine freie Entscheidung, die wir respektieren. Jetzt wird unsere Redaktion erarbeiten, wie ein letzter Tatort aus Berlin ohne Ritter, aber mit Boris Aljinovic als Kommissar Felix Stark aussehen kann", sagt Heiner Heller, Leiter des für den Tatort zuständigen Programmbereichs "Neue Zeiten" beim rbb am Freitag.

"An unserem Zeitplan ändert sich dadurch nichts: Im Frühjahr läuft der bereits abgedrehte Tatort 'Großer schwarzer Vogel' mit Ritter und Stark, dann drehen wir 2014 noch eine Folge. 2015 startet dann ein neues Team aus Berlin, die Entwicklung läuft und soll bis Jahresende abgeschlossen sein", sagt Heller.

Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) (ots)

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: