Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Zeitung: Produzentin plant neue Folgen der ZDF-Saga "Tannbach"

Zeitung: Produzentin plant neue Folgen der ZDF-Saga "Tannbach"

Archivmeldung vom 12.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF)
Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Gabriela Sperl, gemeinsam mit Wiedemann & Berg Produzentin des ZDF-Erfolgs "Tannbach", plant offenbar eine Fortsetzung des Dreiteilers, dessen Folgen zum Jahresbeginn im Schnitt von jeweils etwa 6,5 Millionen Zuschauern eingeschaltet wurden. "Wir sind mit den ZDF-Verantwortlichen schon länger über eine Fortsetzung im Gespräch", sagte die Münchner Produzentin der "Bild am Sonntag".

"Es gibt Ideen, was und in welchem Zeitraum wir weitererzählen wollen. Und Überlegungen, auf welche historischen Entwicklungen wir den Schwerpunkt für die nächsten Folgen legen. Darüber werden wir in den nächsten Wochen gemeinsam eine Entscheidung treffen."

Die Vorstellungen von Gabriela Sperl sind schon jetzt relativ klar: "Wir haben von Anfang an gemerkt, dass wir für drei Folgen zu viel Material hatten. Also könnten wir die neuen Episoden Ende der 80er Jahre beginnen lassen und die Geschichte bis zum Ende der Wiedergutmachung zeigen. Aber dann wären einige unserer Protagonisten schon 80 Jahre alt. Oder wir erzählen einfach da weiter, wo wir aufgehört haben." Besser, so Sperl, wären "vielleicht sechs oder acht Folgen, die nur jeweils sechzig Minuten dauern könnten. Dann arbeiten wir uns langsam vom Wirtschaftswunder der 50er aus nach vorne. Diese Prozesse werden sehr spannend."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte denise in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige