Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Costa Cordalis ist tot

Costa Cordalis ist tot

Archivmeldung vom 03.07.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.07.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Costa Cordalis bei Markus Lanz 2011
Costa Cordalis bei Markus Lanz 2011

Foto: Udo Grimberg
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Schlagersänger Costa Cordalis ist tot. Er starb laut übereinstimmenden Medienberichten am Dienstagnachmittag im Alter von 75 Jahren auf der spanischen Mittelmeerinsel Mallorca.

Erste Erfolge hatte der deutsche Schlagersänger griechischer Abstammung ab 1971 mit den selbst komponierten und produzierten Titeln "Und die Sonne ist heiß", mit dem er dreimal in der ZDF-Hitparade auftrat, "Carolina, komm" und "Steig in das Boot heute Nacht, Anna Lena". Seinen größten Erfolg feierte Cordalis in den Jahren 1976 und 1977 mit dem Titel "Anita", der sich drei Monate in den deutschen Top 10 hielt und es dort bis auf den dritten Platz schaffte.

Bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 1985 im österreichischen Seefeld in Tirol startete Cordalis im Langlauf für sein Heimatland Griechenland. In dieser Disziplin war er zweimal griechischer Landesmeister.

Im Frühjahr 2004 wirkte er in der RTL-Show "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" mit und wurde "Dschungelkönig".

Bis zuletzt wohnte Cordalis auf Mallorca im südwestlichen Küstenort Santa Ponça.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige