Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Mickie Krause konnte eineinhalb Wochen nach Krebs-OP schon wieder joggen

Mickie Krause konnte eineinhalb Wochen nach Krebs-OP schon wieder joggen

Archivmeldung vom 11.02.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.02.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Mickie Krause (2018)
Mickie Krause (2018)

Foto: Author
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Stimmungssänger Mickie Krause (51) bleibt nach seiner Blasenkrebs-Diagnose optimistisch. Es gehe ihm wirklich sehr gut, versicherte er in einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ).

Er habe zwar aufgrund eines Blutgerinnsels in der Blase drei Tage nach dem ersten Eingriff ein weiteres Mal operiert werden müssen. "Aber ich hatte zu keinem Moment Beschwerden, es ging mir zu keinem Moment wirklich schlecht, ich konnte zum Beispiel nach eineinhalb Wochen schon wieder ganz normal joggen gehen."

Krause war während der Dreharbeiten für die TV-Show "Showtime of My Life - Stars gegen Krebs", mit der auf wichtige Vorsorgeuntersuchungen aufmerksam gemacht werden soll, Anfang Januar unerwartet selbst mit einer Krebsdiagnose konfrontiert worden. "Ich wollte ja eigentlich die Geschichte meines verstorbenen Freundes Pepe Maymó aus Mallorca erzählen, der dazu beigetragen hatte, dass ich meine Mallorca-Karriere in dieser Form starten konnte. Und plötzlich hatte ich meine eigene Geschichte - meine eigene Krebs-Geschichte. Das war schon grenzwertig", sagte Krause.

Die Situation habe den Sänger zunächst überfordert. "Man denkt sich immer: Warum denn ich? Ich bin doch eigentlich nur bei diesem Format dabei, um auf Krebsvorsorge hinzuweisen. Ich bin nicht dabei, um selber festzustellen, dass ich Krebs habe." Für seine Familie sei die Diagnose ebenso ein Schock gewesen - "auch weil wir noch nie im Leben innerhalb der Familie und der Verwandtschaft mit dem Thema Krebs großartig konfrontiert wurden". Ende Februar wird Krause ein drittes Mal operiert werden.

Der Sänger lässt sich von der Diagnose nicht unterkriegen. "Ich gehe sachlich und auch gestärkt an die Sache ran." Er werde seine Möglichkeiten nutzen, Leute auf das Thema Krebs aufmerksam zu machen - "aber man wird mich, Mickie Krause, auf der Bühne so erleben, wie man mich vor der Krebsdiagnose gekannt hat, und so wird das auch in Zukunft laufen".

Sofern das Pandemiegeschehen es zulässt, werde Krause wie geplant ab Anfang März seine Shows spielen. "Ich könnte jetzt auch heute oder morgen direkt im Megapark auftreten, das wäre für mich gesundheitlich überhaupt kein Problem", versichert der Sänger. "Mir geht es wirklich sehr, sehr gut, und mir ist auch wichtig, dass die Leute das wissen. Mir ist auch wichtig, dass die Leute sich nicht mehr Sorgen um mich machen, als ich es selbst mache."

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sorgen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige