Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Autor Schulze will Tellkamp und Flüchtlinge an einen Tisch holen

Autor Schulze will Tellkamp und Flüchtlinge an einen Tisch holen

Archivmeldung vom 22.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Ingo Schulze (2017)
Ingo Schulze (2017)

Foto: Udoweier
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Schriftsteller Ingo Schulze ("Adam und Evelyn") will sich mit den Unterzeichnern der umstrittenen "Erklärung 2018" und Flüchtlingen zusammen an einen Tisch setzen. "Ich würde sehr gern mit den Unterzeichnern über das, was sie `Masseneinwanderung` nennen, sprechen, über die Ursachen, Bedingungen und Auswirkungen von Vertreibung und Flucht und die Versuche, in Deutschland Asyl zu finden", sagte Schulze dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (RND).

Schulze weiter: "Ich würde zu diesem Gespräch auch diejenigen bitten, die es unmittelbar betrifft, sowohl Flüchtlinge als auch Deutsche, die in ihrem Alltag mit ihnen zu tun haben." In der Erklärung, die aus zwei Sätzen besteht, haben sich unter anderem Thilo Sarrazin, Henryk M. Broder und der Autor Uwe Tellkamp gegen die aktuelle Einwanderungspolitik ausgesprochen. Schulze sagte dem RND: "Überrascht haben mich die Ansichten von Uwe Tellkamp nicht." Ähnliche Ansichten habe er bereits vor zwei Jahren in einer Diskussion in der Dresdner Kreuzkirche geäußert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige