Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Anke Sevenich freut sich über Krimi-Rollen

Anke Sevenich freut sich über Krimi-Rollen

Archivmeldung vom 02.03.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.03.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo von Tatort
Logo von Tatort

Die Schauspielerin Anke Sevenich freut sich immer über Rollen in einem Fernsehkrimi. "Ich drehe gerne Krimis. Das ist ein klasse Format, das nicht zu gemütlich daher kommt", sagte die 54-Jährige im "hr1-Talk". Im ARD-"Tatort" hat sie bereits über 15-mal Verdächtige oder Opfer gespielt und schaut sich auch privat "harte" Krimis an: "Das mag ich ganz gerne, dass man sich gruselt, ein bisschen erschreckt."

An schwedischen TV-Krimis schätzt Sevenich "das Düstere, die pessimistische Weltsicht, die dahinter steckt". Schlimm findet sie dagegen "Fernsehgeschichten", in denen "Geigen eingespielt werden und der Arzt legt dann die Hand auf und alles ist gut".

Sevenich ist am kommenden Montag im ZDF-Film "Und alle haben geschwiegen" zu sehen, der Missbrauch und Gewalt in kirchlichen Kinderheimen der fünfziger und sechziger Jahre thematisiert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte freite in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige