Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien "Tatort"-Kommissar Jörg Hartmann verbietet seiner Tochter den Fernseh-Krimi

"Tatort"-Kommissar Jörg Hartmann verbietet seiner Tochter den Fernseh-Krimi

Archivmeldung vom 01.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Jörg Hartmann (2012)
Jörg Hartmann (2012)

Foto: Ulli Weber
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Schauspieler Jörg Hartmann, der im "Tatort" aus Dortmund Hauptkommissar Peter Faber spielt, lässt seine zehnjährige Tochter die Filme nicht ansehen. "Da geht es um Verbrechen, das ist nichts für Kinder".

Hartmann weiter: "Und Mord und Totschlag kann man auch nicht kinder- und familienfreundlich verpacken", sagte Hartmann dem Magazin des "Kölner Stadt-Anzeiger". Eine gewisse Abgründigkeit, auch von Figuren wie dem traumatisierten Dortmunder Kommissar Faber, mache Geschichten und Figuren erst spannend, so Hartmann: "So eine untere Ebene, die mitschwingt. Man spürt, dass da etwas hinter der Fassade steckt - was doch auch im wirklichen Leben einen Menschen interessant macht."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: