Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Journalisten-Verband kritisiert AfD-Dauerpräsenz in den Medien

Journalisten-Verband kritisiert AfD-Dauerpräsenz in den Medien

Archivmeldung vom 06.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
afd
afd

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Vorsitzende des Deutschen Journalisten-Verbands (DJV), Frank Überall, hat eine Dauerpräsenz der AfD und ihres Spitzenpersonals in den Medien kritisiert.

Journalisten hätten zwar eine Informationspflicht: "Und die gilt erst recht bei einer relativ neuen politischen Kraft wie der AfD", sagte Überall dem "Handelsblatt". Es sei aber auch Aufgabe der Journalisten, Nachrichten zu gewichten. "Nicht jede Äußerung von AfD-Politikern hat Nachrichtenwert."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zweig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige