Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien METAL HAMMER: Erstes Interview mit den Böhsen Onkelz nach der Reunion

METAL HAMMER: Erstes Interview mit den Böhsen Onkelz nach der Reunion

Archivmeldung vom 12.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Böhse Onkelz: 120.000 Besucher beim Konzert.
Böhse Onkelz: 120.000 Besucher beim Konzert.

Foto: Sten Rüdrich
Lizenz: CC-BY-SA-2.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Böhsen Onkelz sprechen erstmals öffentlich und exklusiv in METAL HAMMER über die Hintergründe ihres überraschenden Comebacks, das in der Nacht zum 31. Januar offiziell verkündet wurde. Im exklusiven Interview mit METAL HAMMER-Redakteur Matthias Weckmann beziehen alle vier Bandmitglieder Stellung zu den Ursachen des Comebacks, erläutern aber auch die persönlichen Differenzen der vergangenen Jahre, die im Zuge der Auflösung vor neun Jahren aufkamen. Im Juni 2005 hatten sich die Böhsen Onkelz am Lausitzring mit einem zweitägigen Festival vor 120.000 Fans verabschiedet.

In der Folge geriet die Band immer mehr in die Negativschlagzeilen, speziell durch die Drogenabhängigkeit ihres Frontmann Kevin Russell, der im Oktober 2010 wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht zu zwei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt wurde. "Spätestens danach bröckelte das Ansehen der Onkelz derart, dass es mir einfach nur noch weh tat", äußert sich Bassist Stephan Weidner im Interview. "Es war stellenweise schon beschämend, was wir ablieferten." Bis zu ihrer Auflösung gehörten die Böhsen Onkelz zu den größten, aber auch kontroversesten diskutierten Bands im deutschsprachigen Raum. "Wir werden die Leute ordentlich vor den Kopp hauen!", richtet Sänger Kevin Russell den Blick auf das Comeback-Konzert, das am 20. Juni am Hockenheimring stattfinden wird. "In Deutschland ist seit unserem Split musikalisch nix mehr passiert." Nun kehrt "das Feinbild Nummer Eins" (so die Band selbst) wieder ins Rampenlicht zurück.

"Die Reunion der Böhsen Onkelz ist DIE Rock-Sensation 2014", so METAL HAMMER Herausgeber- und Chefredakteur Thorsten Zahn."Die Band hat seit der Trennung 2005 nichts an Bedeutung eingebüßt, sondern ihre Fanschar erweitert. Das unterstreicht, wie wichtig die Böhsen Onkelz für die deutsche Musiklandschaft waren und immer noch sind."

Quelle: METAL HAMMER (ots)

Videos
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kork in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen