Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Musikerin Alice Merton fand ihre Stimme zu schlecht für Casting-Shows

Musikerin Alice Merton fand ihre Stimme zu schlecht für Casting-Shows

Archivmeldung vom 14.09.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.09.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Alice Merton (2017)
Alice Merton (2017)

Foto: Urheber
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Musikerin und TV-Coach Alice Merton fehlte vor ihrem Welthit das Selbstbewusstsein für Casting-Shows: "Ich habe mir das nicht zugetraut", sagte die 25-Jährige im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Wenn ich nie in Castingshows gegangen bin, dann weil ich meine Stimme selbst nicht gut genug fand. Bei 'The Voice' geht's ja erst mal um nichts anderes, weil die Coaches mit dem Rücken zu den Kandidaten sitzen."

In der aktuellen Staffel von "The Voice of Germany" begleitet Merton die Kandidaten nun als Coach. Der weltweite Ruhm, den Merton mit ihrem allerersten Song "No Roots" erworben hat, hat auch einen persönlichen Preis gehabt: "Ich darf die Welt bereisen, für andere singen und finde es wunderschön. Gleichzeitig war ich jetzt zwei Jahre lang 'missing in action'. Dabei gehen auch Freundschaften kaputt, weil ich keine Zeit hatte, mich zu melden. Jetzt muss ich das erst mal alles verdauen: den Erfolg, den neuen Lebensstil."

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte unzahl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige