Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Schauspieler Milan Peschel meidet Berliner Volksbühne - wegen Chris Dercon

Schauspieler Milan Peschel meidet Berliner Volksbühne - wegen Chris Dercon

Archivmeldung vom 24.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Milan Peschel
Milan Peschel

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der Schauspieler Milan Peschel meidet seine frühere Wirkungsstätte, die Berliner Volksbühne. "Neulich bin ich daran vorbeigelaufen, es erinnerte mich an einen Sarg. Da weht schon ein Leichengeruch raus", sagte er im Interview mit dem "Tagesspiegel am Sonntag".

Schuld sei der neue Intendant Chris Dercon. "Frank Castorf ist einer der wesentlichen Theatermacher der letzten 30 Jahre. Wie er das Publikum angesprochen hat, wie Theater politisiert wurde, immer wieder neue Medien eingeflossen sind. Damit ist die Volksbühne zu einem Wahrzeichen von Berlin geworden. Und das wird nach 25 Jahren de facto geschlossen. Das ist totaler Unsinn!", kritisierte Peschel.

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Anzeige: