Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Nicht alle Spenden von Zuckerberg sind für Wohltätigkeit

Nicht alle Spenden von Zuckerberg sind für Wohltätigkeit

Archivmeldung vom 03.12.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.12.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Maurizio Pesce, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: Maurizio Pesce, on Flickr CC BY-SA 2.0

Die „Chan Zuckerberg Initiative“, die 99 Prozent der Aktien von Mark Zuckerbergs Facebook erhalten soll, ist laut Medienberichten im Grunde genommen keine Wohltätigkeitsstiftung.

In der Meldung der deutschen Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" heißt est weiter: "Als der Facebook-Gründer seine kleine Tochter Max bekam, schrieb er ihr eine Milliardenspende zu: 99 Prozent seiner Facebook-Aktien (zurzeit umgerechnet eine Summe von 42 Milliarden Euro) sollen gespendet werden.

Eine Vertreterin von Facebook hat gegenüber dem US-Portal BuzzFeed bestätigt, dass die „Chan Zuckerberg Initiative“ eine Limited Liability Company ist. Damit wird zwar ein Teil von Zuckerbergs Milliarden auch in Wohltätigkeitsziele fließen, aber dies sei nicht der einzige Zweck der großzügigen Aktion. Ein anderer Zweck sind sogenannte private Investitionen – und alles im Rahmen eines Unternehmens, das von Mark Zuckerberg und seiner Gattin Priscilla gegründet wurde."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte vers in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige