Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Hollywood-Regisseur Wolfgang Petersen lobt das Fernsehen

Hollywood-Regisseur Wolfgang Petersen lobt das Fernsehen

Archivmeldung vom 21.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Der Hollywood-Schriftzug
Der Hollywood-Schriftzug

Foto: boereck
Lizenz: CC-BY-SA-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der deutsche Hollywood-Regisseur Wolfgang Petersen hat den Zustand der Kinobranche kritisiert und das Fernsehen gelobt: Neben dem Kino wachse mit dem Fernsehen eine neue Macht. "Was in den siebziger Jahren das Kino war, ist in diesem Jahrzehnt das Fernsehen", sagte Petersen im "Zeit-Magazin". Serien wie `Homeland` oder `Breaking Bad` seien all das, was Kino gerade nicht sei: mutig, innovativ und kreativ.

Wolfgang Petersen, der seit 2006 keinen Spielfilm mehr gedreht hat, sagt zu seiner eigenen Arbeit: "Ich musste ganz schön kämpfen für meine Stoffe." Wolfgang Petersen ist Academy-Mitglied. Dem Magazin verriet er, dass er bei den Oscars für "Liebe" von Michael Haneke stimmen wird. Diesen Film nennt Petersen "ein Meisterwerk". Vor seiner Hollywood-Karriere drehte er in Deutschland "Tatort"-Krimis für das Fernsehen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bukett in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige