Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Anna Loos sieht feste Geschlechterrollen nicht unbedingt negativ

Anna Loos sieht feste Geschlechterrollen nicht unbedingt negativ

Freigeschaltet am 12.03.2019 um 06:30 durch Andre Ott
Anna Loos (2019)
Anna Loos (2019)

Foto: © Superbass / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Schauspielerin und Sängerin Anna Loos sieht feste Männer- und Frauenrollen nicht grundsätzlich negativ. "Ich finde nicht, dass man als Frau versuchen sollte, männlicher zu sein, oder als Mann femininer", sagte sie im "Zeitmagazin Mann". Sie finde es toll, dass Männer sich jetzt auch ums Baby kümmern.

"Aber sie sind dann zu Hause nicht die Mutti, finde ich. Sondern sie sind dann der Vater, der zu Hause ist." Auch in ihrer Beziehung mit ihrem Mann, dem Schauspieler Jan Josef Liefers, gebe es klare Rollen: "Ich hätte nach ein paar Jahren sagen können: Mensch, jetzt musst du doch mal lernen, wo unsere Mülltonne steht. Oder: Du könntest auch mal wissen, wo unser Klopapier liegt. Räum doch mal den Geschirrspüler aus oder den Tisch ab!

Das ist häufig ein Knackpunkt nach ein paar Jahren Beziehung, wenn die rosarote Brille weg ist, dass man als Frau fragt: Mensch, wieso ist er denn jetzt so? Er war aber schon immer so! Am Anfang hat es mich ja auch nicht gestört." Loos sagte auch, was sie an ihrem Mann schätzt: "Jan ist in einem männerlosen Haushalt aufgewachsen, mit seiner Mutter und seinen zwei Omas. Der liebt Frauen. Das ist auch etwas, was ich immer schon an ihm gemocht habe. Dass er sehr großen Respekt vor Frauen hat."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Bild: CC0 / Pixabay
NoFap, ein lohnenswertes Ziel?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige