Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien NRW will "unzumutbare Belastungen" durch Rundfunkbeitrag verhindern

NRW will "unzumutbare Belastungen" durch Rundfunkbeitrag verhindern

Archivmeldung vom 02.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Wappen von Nordrhein-Westfalen
Wappen von Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen will verhindern, dass der neue Rundfunkbeitrag zu unzumutbaren Belastungen führt. "Durch die Beitragsumstellung soll keine Kommune unzumutbar belastet werden. Das gilt selbstverständlich auch für die Bürgerinnen und Bürger sowie für Unternehmen", sagte der zuständige Medienstaatssekretär Marc Jan Eumann (SPD) der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (F.A.S.).

Dem Land sei es wichtig, dass sich der bürokratische Aufwand für Kommunen und Unternehmen auf das Notwendige beschränke. "Hier können möglicherweise Pauschalen eine wichtige Erleichterung sein", sagte Eumann weiter. Sollte sich ergeben, dass es beim Beitragsaufkommen zu Verschiebungen zwischen privaten Haushalten, Privatunternehmen und der öffentlichen Hand komme, sei unstreitig, "dass wir Veränderungen vornehmen werden".

Die Stadt Köln hatte vergangene Woche angekündigt, sie werde keinen Rundfunkbeitrag mehr überweisen. Nach einem Gespräch mit dem WDR entschied sich der Sender dann, seine Gebühren zunächst nach dem alten System zu entrichten. Diese Möglichkeit sieht der Beitragsstaatsvertrag vor.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte erlegt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige