Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien KiKA: MDR weist Spekulationen zurück

KiKA: MDR weist Spekulationen zurück

Archivmeldung vom 29.09.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.09.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Kinder-Kanal; vormals KI.KA
Kinder-Kanal; vormals KI.KA

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Mitteldeutsche Rundfunk hat öffentliche Spekulationen über Kosten und Auftragsvergabe zur Aufklärung der Betrugsaffäre beim Erfurter Kinderkanal zurückgewiesen. Der MDR hatte 2011 nach Aufdeckung der KiKA-Affäre erstmals eine Berliner Strategieberatungsfirma für Wirtschaftskriminalität mit internen Ermittlungen beauftragt. Ziel war die Aufklärung möglicher weiterer strafrechtlich relevanter Handlung sowie die Überprüfung der internen Abläufe und Kontrollsysteme. Daraus sollte das Unternehmen Steuerungsmaßnahmen als Vorsorge gegen weiteren Missbrauch entwickeln.

"Die Leistungen der Firma sind von Anfang an dokumentiert und waren auch stets Bestandteil der MDR-Wirtschaftsplanabrechnungen und der Jahresabschlüsse, die den jeweils zuständigen Aufsichtsgremien vorlagen", sagte MDR-Intendantin Karola Wille am Montag in Leipzig. Der Verwaltungsrat als das für die Wirtschaftsführung des Senders zuständige Aufsichtsgremium sei im notwendigen Maße in die Auftragsvergabe an das Berliner Unternehmen eingebunden gewesen, bestätigte MDR-Verwaltungsratsvorsitzender Frank Möhrer. Der Verwaltungsrat sei gemäß den staatsvertraglichen Vorgaben über Art und Umfang des Auftrags informiert und beteiligt worden.

Quelle: MDR (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gelber in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige