Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Alec Baldwin einigt sich mit Familie von getöteter Kamerafrau

Alec Baldwin einigt sich mit Familie von getöteter Kamerafrau

Archivmeldung vom 05.10.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.10.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Alec Baldwin (2018), Archivbild
Alec Baldwin (2018), Archivbild

Foto: AbhiSuryawanshi
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der US-Schauspieler Alec Baldwin hat sich mit der Familie von Kamerafrau Halyna Hutchins geeinigt, die er im Oktober 2021 während Dreharbeiten für den Film "Rust" versehentlich erschossen haben soll. Ein entsprechender Medienbericht wurde von Baldwin auf dessen Instagram-Profil bestätigt. Als Teil des Abkommens wird der Witwer der verstorbenen Kamerafrau ausführender Produzent des Westernfilms, der im Januar 2023 mit der Originalbesetzung weitergedreht werden soll.

Die Einigung müsse noch gerichtlich bestätigt werden, hieß es. Nachdem Halyna Hutchins mit einer Requisitenwaffe erschossen worden war, hatte ihre Familie Baldwin und weitere Produzenten des Films zivilrechtlich verklagt.

Die Behörden von Santa Fe haben in dem Fall allerdings noch niemanden angeklagt. Baldwin, Hauptdarsteller und Mitproduzent des Films, bestand zuletzt darauf, dass er den Abzug der Waffe nicht betätigt habe. "Während dieses schwierigen Prozesses haben alle den ausdrücklichen Wunsch bewahrt, das Beste für Halynas Sohn zu tun", schrieb Baldwin nun auf Instagram. "Wir sind allen dankbar, die zur Lösung dieser tragischen und schmerzhaften Situation beigetragen haben."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte alle in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige