Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Kölns Schauspielintendant Bachmann soll offenbar verlängern

Kölns Schauspielintendant Bachmann soll offenbar verlängern

Archivmeldung vom 24.05.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.05.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Stefan Bachmann (2017)
Stefan Bachmann (2017)

Foto: © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Intendant des Schauspiel Köln, Stefan Bachmann, wird nach dem heftigen Streit über einen potenziellen Nachfolger seine Amtszeit nun voraussichtlich verlängern. Dies erfuhr der "Kölner Stadt-Anzeiger" aus Kölner Kulturkreisen.

Ursprünglich sollte der Vertrag mit Bachmann im Jahr 2021 enden, mit dem Salzburger Intendanten Carl Philip Maldegem hatte Kulturdezernentin Susanne Laugwitz-Aulbach zu Anfang des Jahres auch schon einen Nachfolger gefunden. Nach massiven Protesten aus der Kölner Kulturszene zog sich Maldegem im Februar allerdings wieder zurück. Die Findungskommission unter dem Vorsitz der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker will nun durch die Vertragsverlängerung Bachmanns offenbar Zeit gewinnen, einen geeigneten Kandidaten auszuwählen.

Die Kommission war nach der gescheiterten Kür Maldegems einberufen worden, zu ihr gehört der Intendant des Deutschen Theaters in Berlin, Ulrich Khuon, der auch Präsident des Deutschen Bühnenvereins ist. Eine Vertragsverlängerung Bachmanns war unter anderem vom Intendanten des Hamburger Thalia Theaters, Joachim Lux, aber auch von Bachmann selbst ins Gespräch gebracht worden. Die Stadt Köln hatte auf das Angebot zunächst zögerlich bis ablehnend reagiert.

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger (ots)

Anzeige: