Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Forsa-Umfrage: Victoria von Schweden und Máxima der Niederlande sind die beliebtesten Royals

Forsa-Umfrage: Victoria von Schweden und Máxima der Niederlande sind die beliebtesten Royals

Archivmeldung vom 29.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Victoria von Schweden 8. Juni 2013
Victoria von Schweden 8. Juni 2013

Foto: Frankie Fouganthin
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Victoria von Schweden (37) und Máxima der Niederlande (43) teilen sich den Beliebtheits-Thron. Das zeigt eine exklusive Forsa-Umfrage des Magazins FRAU IM SPIEGEL, in deren Rahmen 1001 Frauen in Deutschland befragt wurden: Wer ist die Beliebteste der Prinzessinnen und jungen Königinnen? Kronprinzessin Victoria und Königin Máxima nennen jeweils 20 Prozent.

Königin Máxima (2013)
Königin Máxima (2013)

Foto: SBT
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Victoria hatte vergangenes Jahr ihren angestammten Platz an der Spitze des Rankings an Prinzessin Catherine (33) abgeben müssen. Jetzt hat sie sich die Krone zurückerobert und punktet vor allem bei Frauen ihrer Altersgruppe. Die 37-Jährige hat ein untrügliches Gespür für die Wünsche der Menschen und bewahrt in Krisenzeiten stets die Ruhe. Diese Zuverlässigkeit und Beständigkeit kommen gut an - und machen sie auch zur perfekten Anwärterin auf den echten Thron.

Königin Máxima steht erstmals ganz oben auf dem Podest. Die 43-Jährige ist volksnah, genießt bei allen Royals hohes Ansehen - und hat trotz privater Sorgen um ihren krebskranken Vater Jorge Zorreguieta (87) ihr herzliches Lachen nicht verloren. Die fleißige Monarchin ist auch 2015 wieder sehr aktiv. Am 19. und 20. März kommt sie nach Deutschland. Dieses Mal geht es nach Hamburg und Schleswig-Holstein.

Es folgt im Ranking Catherine, Herzogin von Cambridge, mit 19 Prozent. Kate absolvierte 2014 nur 76 Termine - 299 weniger als die Queen (88). Dafür startete die 33-Jährige mit viel Elan ins neue Jahr - und arbeitete so für ihren Urlaub auf Mustique vor. Auf die Karibikinsel flog sie nun mit Sohn George (1) und Ehemann William (32). Auch dabei: Kates Eltern Carole und Michael. Im April kommt Baby Nr. 2. "Ich kann es mittlerweile spüren", verriet Kate freudestrahlend.

Den vierten Platz erreicht mit sechs Prozent Mette-Marit von Norwegen (41), die kürzlich private Familienfotos vom Campingurlaub zeigte, auf denen sie mit ihren Kindern Grimassen schneidet und herumblödelt. Zelten statt Luxus-Resort? "Das schafft Erinnerungen fürs ganze Leben", schwärmte Ehemann Haakon (41).

Auf den weiteren Rängen folgen Mary von Dänemark (42) und Letizia von Spanien (42) mit jeweils vier Prozent, Madeleine von Schweden (32) mit drei Prozent, Mathilde von Belgien (42) und Charlène von Monaco (37) mit jeweils einem Prozent und Stéphanie von Luxemburg (30) mit null Prozent. (An 100 % fehlende Angaben = "weiß nicht" / "keine davon".)

Quelle: Frau im Spiegel (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte formen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige