Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien 1LIVE Krone: Ski Aggu und Otto räumen ab

1LIVE Krone: Ski Aggu und Otto räumen ab

Archivmeldung vom 01.12.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.12.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Otto Waalkes und Ski Aggu erhalten die 1LIVE Krone.  Bild: WDR Westdeutscher Rundfunk Fotograf: ANNIKA FUSSWINKEL
Otto Waalkes und Ski Aggu erhalten die 1LIVE Krone. Bild: WDR Westdeutscher Rundfunk Fotograf: ANNIKA FUSSWINKEL

Große Momente der deutschen Musikkultur am heutigen Abend in Bielefeld: Die 24. 1LIVE Krone versammelte die nationalen Musikstars im historischen Lokschuppen. In acht Kategorien wurde während der Show enthüllt, welche Lieblingsstars und -songs des Sektors den begehrten Publikumspreis erhalten. Für die Kategorien „Beste Unterhaltung“ und „Sonderpreis" hatte die 1LIVE Redaktion schon im Vorfeld die Gewinner ausgewählt.

In diesem Jahr überraschte die Preisverleihung mit einem frischen Showkonzept. In clubartiger Atmosphäre erlebten über 1200 Gäste die Show größtenteils stehend und tanzend in der Halle, während ein Millionenpublikum im TV, Online und im Radio live mit dabei war. Host des Abends war 1LIVE Gesicht Donya Farahani, die die Show mit einer Tanzeinlage eröffnete und souverän durch die 90-minütige Veranstaltung führte. Bekannte Laudator:innen wie Felix Lobrecht und Jeanine Michaelsen überreichten die Preise.

Diese Acts holten sich die 1LIVE Krone

Ski Aggu ist der Durchstarter des Jahres und räumte gleich dreifach ab: Nachdem sie die 1LIVE Krone mit einem spektakulären Auftritt eröffneten, erhielten Ski Aggu, Joost und Otto für „Friesenjung“ die 1LIVE Krone für den „Besten Song“. „Anders“, der zweite Track aus dem Eröffnungs-Medley von 01099 und Ski Aggu, wurde von den Hörer:innen als „Bester Hip-Hop/R&B Song“ gewählt. Darüber hinaus gewann Ski Aggu in der Kategorie „Bester Newcomer Act“. Der allererste Krone-Gewinner Kim Frank von Echt überreichte ihm den Award. Ski Aggu nutze seine Laudatio, um Newcomer:innen Mut zu machen: „An alle Kids: Ich hab's geschafft, also könnt ihr’s auch. Nächstes Jahr mache ich dann noch meine Ausbildung als Astronaut fertig und gehe ins All”, so der Berliner.

Nachdem Nina Chuba schon im letzten Jahr zwei Kronen als „Bester Newcomer Act“ und in der Kategorie „Bester Hip-Hop/R&B Song“ gewann, erhält sie in diesem Jahr die 1LIVE Krone als „Beste Künstlerin“. Mit ausverkauften Konzerten und einem vollgepackten Festivalsommer blickt die 25-jährige auf ein ereignisreiches Jahr zurück, in dem sie ihre Fans auch mit neuer Musik wie beispielsweise „Mangos mit Chili“ begeisterte.

CRO sammelt in diesem Jahr Krone Nummer fünf und sechs. Nach dem Release seiner EP „Spacejam" und seiner erfolgreichen „11:11“ Open Air Tour wurde er als „Bester Künstler“ geehrt. Zusammen mit Casper konnte er sich außerdem mit dem Song „Sommer" in der Kategorie „Bester Alternative Song" die Auszeichnung sichern. Für Casper war die Auszeichnung in seiner Heimat Bielefeld eine sehr besondere: „Ich habe lange im Lockschuppen an der Theke gearbeitet. Heute stehe ich hier. Dafür bin ich sehr dankbar”.

Große Freude auch bei Kraftklub: Als eine der erfolgreichsten deutschen Bands des letzten Jahrzehnts können sie sich über den Award als „Bester Live Act“ freuen. Erst im letzten Jahr hatte sich die Band mit ihrem vierten Album „Kargo" zurückgemeldet und für „Ein Song reicht" die 1LIVE Krone für den „Besten Alternative Song" gesichert.

Mit seinem Techno-Mix von „Vois sur ton chemin“ gewann Bennett die 1LIVE Krone in der Kategorie „Bester Dance Song“. Der Track schaffte es in die Top 10 der deutschen Single-Charts und wurde von DJ-Größen wie Dimitri Vegas auf Festivals auf der ganzen Welt gespielt. Die Mischung aus Chorgesang und treibenden Beats hat die Dancefloors im Sturm erobert und wurde dem Krone-Publikum während der Show als Musikclip vorgestellt.

Unter großem Applaus und mit rührenden Worten nahm Jan Delay den 1LIVE Krone Sonderpreis entgegen. Mit seinem künstlerischen Schaffen in den letzten 25 Jahren wurde der Hamburger Sänger zur Ikone des Hip-Hop und leistete einen prägenden Beitrag zu 50 Jahren Hip-Hop in Deutschland. Seine Dankesrede nutze Jan Delay, um die Meilensteine des Genres zu reflektieren. Für ihn ist Rap Gemeinschaft, Zeitgeist und Innovation.

Ob als erfolgreiche Podcaster von „Kaulitz Hills – Senf aus Hollywood“, als Musiker in ihrer Band Tokio Hotel oder als Jurymitglieder von „The Voice Of Germany“ – die Kaulitz Brüder liefern Entertainment auf höchstem Niveau. Für ihre herausragenden Leistungen erhielten die Zwillinge Bill und Tom Kaulitz die Krone in der Kategorie „Beste Unterhaltung".

Live-Auftritte und besondere Momente

Einzigartige Live-Auftritte rundeten den Abend ab: Neben dem Medley von Ski Aggu, 01099, Joost und Otto Waalkes begeisterte die Indie-Rock-Band Giant Rooks mit ihrem Feel-Good-Hit „Somebody Like You", während Paula Hartmann gemeinsam mit ihnen live „schwarze SUVs“ performte. Den krönenden Abschluss der Show bildete der Auftritt der US-Band Gossip. Mit einem Medley aus ihrem Klassiker „Heavy Cross" und der brandneuen Single „Crazy Again" brachte das Trio die Halle zum Beben.

„Dieser unvergessliche Abend in Bielefeld war nicht nur ein Höhepunkt für die deutsche Musikszene in diesem Jahr, sondern auch ein bedeutender Schritt für die 1LIVE Krone, die erstmals in Bielefeld stattfand. Wir freuen uns sehr, dass sich die Künstler:innen und das Publikum mit unserem neuen Showkonzept in der clubartigen Atmosphäre des Lokschuppens so wohl gefühlt haben und wir hier viele neue kreative Ideen umsetzen konnten“, so Schiwa Schlei, Leiterin von 1LIVE und COSMO. „Alle Künstler:innen des Abends tragen auf ihre eigene Weise zur Vielfalt der deutschen Musiklandschaft bei. Während wir ihre Erfolge feiern, dürfen wir nicht vergessen: Die 1LIVE Krone ist ein Publikumspreis, und somit spiegelt sie die leidenschaftliche Unterstützung und Begeisterung unserer Hörer:innen für herausragende Leistungen in der Musik wider. Dafür möchte ich mich bedanken.“

Quelle: WDR Westdeutscher Rundfunk (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kies in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige