Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Ex-Köchin des britischen Thronfolgers verrät Rezepte aus dem Königshaus

Ex-Köchin des britischen Thronfolgers verrät Rezepte aus dem Königshaus

Archivmeldung vom 28.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Charles Mountbatten-Windsor, Prince of Wales, 2011
Charles Mountbatten-Windsor, Prince of Wales, 2011

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Hausmannskost statt Gourmetgericht: Die täglichen Mahlzeiten im britischen Könighaus seien eher einfach, sagte Carolyn Robb, ehemalige Chefköchin von Prinz Charles, im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Die 47-jährige Britin hatte von 1989 bis 2000 für die Familie des britischen Thronfolgers gekocht. "Es war sehr angenehm für Prinz Charles und Prinzessin Diana zu arbeiten", schwärmt Robb noch heute von ihrem Traumjob, den sie als 23-Jährige antrat: "Einen Tag kochte man ein Mittagessen nur für vier Personen, für die Familie, und am nächsten Tag kochte ich ein Abendessen für 150 Personen für ein Geschäftsessen."

Besuch von den kleinen Prinzen William und Harry in der Schlossküche gab es damals auch: "Sie kamen oft herein und schauten, ob sie uns irgendwie helfen könnten". Vor allem sei es die Abwechslung, auch durch die vielen Reisen, die sie an diesem Job besonders geschätzt habe: "Manchmal startete der Tag in London und endete irgendwann in der Nacht auf dem Landsitz Highgrove." Eine Rückkehr in die Schlossküche als Chefköchin, zum Beispiel in die von Prinz William, kommt für Robb, heute jedoch nicht mehr infrage: "Natürlich würde ich das gern tun, aber ich habe jetzt zwei kleine Töchter. Es ist ein großartiger Job, wenn man Single ist. Meine Kinder stehen jetzt für mich an erster Stelle. Man kann diesen Job nicht machen, wenn der Job nicht die erste Priorität im Leben ist." Als erste feste Mahlzeit für den im Juli geborenen Prinz George, Sohn von Prinz William und seiner Frau Catherine, würde sie "etwas sehr Einfaches" zubereiten: "Hühnchen mit Kartoffelbrei, zum Nachtisch Apfelmus." Die in Südafrika geborene Robb hat gerade ihr Buch "Königlich und köstlich" mit Rezepten und Geschichten aus ihrer Zeit im Königshaus in Deutschland veröffentlicht.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: