Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Melua zu Protesten in Georgien: "Es sind befremdliche Zeiten"

Melua zu Protesten in Georgien: "Es sind befremdliche Zeiten"

Archivmeldung vom 19.11.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.11.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Katie Melua (2017)
Katie Melua (2017)

Foto: Urheber
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Mit großer Sorge hat die gebürtige Georgierin und Popsängerin Katie Melua auf die derzeitigen Massenproteste in ihrer Heimat reagiert. "Es sind befremdliche Zeiten", sagte Melua dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Für viele Georgier wäre es eine große Sache, wenn Georgien in der EU wäre. Und für Europa wäre es gut, unser Georgien zu haben", so Melua.

Seit Tagen protestieren Tausende Georgier gegen eine gescheiterte Wahlrechtsreform. Bislang gilt in der Südkaukasus-Republik ein kompliziertes Wahlsystem, was aus Sicht der Demonstranten Oligarchen verhalf, einflussreich zu bleiben. Katie Melua wurde in Georgien geboren und zog im Alter von neun Jahren mit ihrer Familie nach Nordirland. Mit 18 Jahren wurde sie in England zum Popstar. Ihr letztes Album "In Winter" hat sie mit dem georgischen Gori Women’s Choir aufgenommen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte spreu in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige