Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien VDS vergibt Förderpreis für deutschsprachige Popmusik

VDS vergibt Förderpreis für deutschsprachige Popmusik

Archivmeldung vom 24.05.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.05.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Michael Dahlke

Zusammen mit dem Deutschen Musikexportbüro und dem Deutschen Pop- und Rockmusikerverband schreibt der Verein Deutsche Sprache den Internationalen Musikpreis 2005 aus. Ein Bericht vom Verein Deutsche Sprache


Der Preis soll deutschsprachige Popmusik weltweit fördern und Künstler unterstützen, die sich noch nicht fest etabliert haben. Schirmherr des mit mehreren tausend Euro dotierten Preises ist Reinhard Mey. Bewerben können sich Musiker aus den sieben deutschsprachigen Ländern. Die Einsendung einer eigenen CD samt kurzer Selbstdarstellung beim Deutschen Musikexportbüro genügt; Voraussetzung sind lediglich erste Erfolge im internationalen Raum. Einsendeschluß ist der 1. Oktober 2005.

"Beim Euro-Liederwettbewerb wie auch weltweit waren deutsche Künstler immer nur langfristig erfolgreich, wenn sie in ihrer Muttersprache sangen", sagt Björn Akstinat vom Deutschen Musikexportbüro. "Unsere Auslands-Hitparade zeigt es: Die Toten Hosen, Nena, Kraftwerk räumten weltweit ab - auf deutsch. Das wollen wir fördern. Allein Rammstein hat im Ausland über 6 Millionen Platten verkauft. Zuletzt war das Lied vom kleinen Krokodil Schnappi in mehreren Ländern auf Platz eins der Hitparaden."

Der VDS mit Sitz in Dortmund hat derzeit 23000 Mitgliedern in 90 Ländern und fördert die deutsche Sprache und Kultur weltweit. Das Deutsche Musikexportbüro in Köln unterstützt einheimische Künstler bei ihrer internationalen Vermarktung.

Quelle: http://vds-ev.de/presse/pressemitteilungen/2005_05_23.php

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pagode in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige