Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Jeff Kinney: "Ich habe meinen Kindern nicht viel vorgelesen. Ich wünschte, ich hätte das gemacht."

Jeff Kinney: "Ich habe meinen Kindern nicht viel vorgelesen. Ich wünschte, ich hätte das gemacht."

Archivmeldung vom 23.02.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.02.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: ZEIT LEO Fotograf: DIE ZEIT
Bild: ZEIT LEO Fotograf: DIE ZEIT

Jeff Kinney, Autor von "Gregs Tagebuch", berichtet im Interview mit dem Kindermagazin ZEIT LEO, wie ihn das Zeichnen runterbringt: "Ich habe eine Aufmerksamkeitsstörung." Und verrät uns seinen Trick, wie er sich in der Schulzeit dennoch konzentrieren konnte: "Ich habe gezeichnet, während meine Lehrer gesprochen haben - so konnte ich ihnen zuhören."

Deshalb wollte er auch Zeitungs-Cartoonist werden: "Aber niemand mochte meine Arbeit." Mit der internationalen Bestseller-Reihe "Gregs Tagebuch" schaffte er dennoch den Durchbruch als Cartoonist.

Im Gespräch mit ZEIT LEO verrät der Kinderbuchautor und Vater zweier Kinder auch, was er rückblickend gerne anders gemacht hätte: "Ich habe meinen Kindern nicht viel vorgelesen. Leider. Ich wünschte, ich hätte das gemacht."

Quelle: DIE ZEIT (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte neger in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige