Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien "Original" gewinnt Hauptpreis bei Shanghai Film Festival

"Original" gewinnt Hauptpreis bei Shanghai Film Festival

Archivmeldung vom 22.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch HB

Der Gewinner des 12. Shanghai International Film Festival steht fest - es ist "Original", eine dänisch-schwedische Co-Produktion und der Erstling der beiden jungen Regisseure.

Der Gewinner des goldenen Pokals wurde am Ende des Festivals am Sonntag nacht im Shanghai Grand Theater bekannt gegeben.

Antonio Tublen und Alexander Brondsteds Film beschreibt humorvoll die Abenteuer eines paranoiden jungen Mannes. Sverrir Gudnason, der Hauptdarsteller, wurde als bester Schauspieler ausgezeichnet.

"Ich fühle mich so gut," sagte Gudnason. "Das ist das Beste, was mir bisher gegeben wurde und wird mich antreiben, weiter zu machen."

 

Die dänische Schauspielerin Simone Tang, die in dem Film "Aching Hearts", der das bittersüße Erwachsenwerden einer High-School Studentin beschreibt, die Hauptrolle spielt, erhielt den Preis als beste Hauptdarstellerin.

Der tschesiche Filmemacher Julius Sevcik wurde für seinen spannungsgeladenen Thriller "Normal" mit dem Preis als bester Regisseur belohnt. "Das ist eine große Ehre für mich," sagte Sevcik. "Mein Lieblingsregisseur ist Wong Kar-Wai. Diese Auszeichnung ist für die ganze Crew, die an diesem Film mitgearbeitet hat."

 

Der Preis für das beste Drehbuch ging an die Italiener Fabio Bonifacci und Giulio Manfredonia für "We Can Do That," eine Geschichte über eine Gruppe ehemaliger Patienten einer Nervenklinik.

Für die Filmmusik des Movies "Rough Cut" wurde der Komponist Roh Hyoung-woo aus Süd-Korea ausgezeichnet,  den Preis als bester Kameramann teilen sich Nicolas Guicheteau und Hans Meier, die  für den französischen Film "Nowhere Promised Land" hinter der Kamera standen.

Der chinesische Film "The Search" erhielt den großen Preis der Jury, während  "Empire of Silver", gleichfalls aus China, den Jury-Award erhielt.

Dieses Jahr wetteiferten während der neun Tage des Festivals 16 Filme aus mehr als 10 Ländern um Auszeichnungen.

Während der Feierlichkeiten wurde der amerikanische Komponist und Sänger Quincy Jones für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Jones schrieb die Musik für 33 Filme und plant zusammen mit dem chinesischen Musiker Tan Dun einen Song für die 2010 Shanghai World Expo.

Isabell Huppert  wurde für ihre hervorragenden schauspielerischen Leistungen mit einem Sonderpreis der Jury ausgezeichnet.

Der Hollywood-Thriller "Angels & Demons," mit Tom Hanks und Ewan McGregor wurde als Abschlussfilm des Festivals gezeigt.

Quelle: Shanghai Daily

 

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte laden in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige