Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien "Systemsprenger" ist deutscher Oscar-Kandidat

"Systemsprenger" ist deutscher Oscar-Kandidat

Archivmeldung vom 21.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Systemsprenger Plakat
Systemsprenger Plakat

Bild: Filmplakat / Eigenes Werk

Der Spielfilm "Systemsprenger" von Regisseurin Nora Fingscheidt geht als deutscher Kandidat in das Rennen um den Oscar für den besten fremdsprachigen Film. Das teilte die Auslands-Vertretung des deutschen Films, German Films, am Mittwochnachmittag in München mit.

Das Drama "Systemsprenger" handelt von einem neunjährigen Mädchen, das aufgrund besonderer Verhaltensauffälligkeiten einen Leidensweg zwischen wechselnden Pflegefamilien und Anti-Aggressions-Trainings durchläuft. Das Unternehmen German Films organisiert jährlich die Auswahl des deutschen Films für den Auslands-Oscar. 2018 war "Werk ohne Autor" von Florian Henckel von Donnersmarck in der Kategorie als Bewerber gekürt und später auch für den Oscar nominiert worden. Dabei ging er allerdings leer aus. Zuletzt konnte mit "Das Leben der Anderen" im Jahr 2007 den begehrten Preis nach Deutschland holen. Die Nominierungen für die 92. Academy Awards werden am 13. Januar 2020 bekannt gegeben, die Verleihung findet am 9. Februar statt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte vrumpf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige