Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Hugh Jackman: "Ich bekomme Modetipps von meiner Frau"

Hugh Jackman: "Ich bekomme Modetipps von meiner Frau"

Archivmeldung vom 03.03.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.03.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Hugh Jackman (2011)
Hugh Jackman (2011)

Foto: Paul Cush at http://www.paulcush.com
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In seinem neuen Film "Eddie The Eagle" spielt Hugh Jackman den Trainer eines Skispringers. Die Rolle war eine große Herausforderung für den Australier, denn früher fuhr er nicht mal Achterbahn.

In der neuen MYWAY (4/2016) spricht der Schauspieler über die Liebe zu seiner Frau, Diäten und seine Ängste, die er für den Film überwinden musste. "Als Kind hatte ich vor allem Angst: Dunkelheit, Alleinsein, Höhen. Das Schlimme daran: In Australien springen alle von den Klippen - ich hatte sogar vor Achterbahnen Angst! Aber ich habe mich der Angst gestellt", gesteht der 47-Jährige. "Einen Monat lang ging ich täglich ins Schwimmbad. Ich fing mit dem 1-Meter-Brett an. Dann 5-, dann 10-Meter-Brett, ich sprang, sprang, sprang. Jetzt habe ich absolut keine Höhenangst mehr."

Seit 20 Jahren ist Jackman mit seiner Frau verheiratet. Sein Geheimrezept für die Liebe? "Sich lieben, zu respektieren und seine Zeit miteinander verbringen zu wollen, anstatt zu müssen", verrät der Hollywood-Star. Nach einem langen Drehtag trägt die Familie zur Entspannung bei. "Ich vergesse alles, was tagsüber passiert, wenn ich neben meiner tollen Frau einschlafen kann, mit den Kindern im Zimmer nebenan - ein Traum!"

Woher nimmt der ehemalige "Sexiest Man Alive" seinen Stil? "Ich bekomme Modetipps von meiner Frau." Und um stets eine filmreife Figur zu haben, muss er auch auf seine Ernährung achten. Ob Jackman da auch mal schlechte Laune bekommt? "Oh doch, sehr. Vor allem kurz vor den Drehtagen, an denen das Shirt wegmuss. Wenn ich Diät halte, gibt es nichts Schlimmeres, als Restaurantgäste mit Pizzaresten auf dem Teller zum Ober sagen zu hören: "Ich bin fertig." Da denke ich mir nur: "Iss die Pizza! Iss!"

Quelle: Bauer Media Group, MYWAY (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pinsel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige