Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien "Spiegel": Die ARD verhandelt mit Thomas Gottschalk über einen Wechsel ins Erste

"Spiegel": Die ARD verhandelt mit Thomas Gottschalk über einen Wechsel ins Erste

Archivmeldung vom 30.05.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.05.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Thomas Gottschalk auf der Berlinale 2010 Bild: Thomas_Gottschalk_(Berlin_Film_Festival_2010).jpg: Siebbi / de.wikipedia.org
Thomas Gottschalk auf der Berlinale 2010 Bild: Thomas_Gottschalk_(Berlin_Film_Festival_2010).jpg: Siebbi / de.wikipedia.org

Offensichtlich hat man dem TV-Entertainer dort mehrere Formate angeboten, Gottschalk hält sich bedeckt, wie der "Spiegel" meldet. "Es ist doch nachvollziehbar, dass ich in dieser Phase des Umbruchs auch Gespräche mit anderen Sendern führe, das weiß auch das ZDF. Ich sehe meine Fernsehzukunft aber definitiv bei den Öffentlich-Rechtlichen." Eingefädelt hat die Gespräche Udo Reiter, der als Intendant des MDR gerade überraschend seinen baldigen Rücktritt bekanntgegeben hat.

Für Reiter wäre es ein letzter großer Coup, Gottschalk zur ARD zurückzuholen. Die beiden kennen sich aus gemeinsamen Zeiten beim Bayerischen Rundfunk, wo Reiter einst als Programmdirektor den jungen Radiomoderator Gottschalk mehrfach vor einem aufgebrachten Rundfunkrat in Schutz nehmen musste. Gottschalk hatte nach dem schweren Unfall eines "Wetten, dass …?"- Kandidaten angekündigt, die Moderation der großen Samstagabend-Show Ende dieses Jahres abzugeben.

Frank Elstner, der Erfinder der Wettshow, hat Gottschalk gerade öffentlich gebeten, seinen Abschied zurückzunehmen. Dazu der 61-Jährige: "Es bleibt dabei." Auf dem Lerchenberg sucht man derweil einen neuen Moderator für "Wetten, dass …?".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte irisch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige