Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Adeles knapp einjähriger Sohn auf Warteliste für Eton

Adeles knapp einjähriger Sohn auf Warteliste für Eton

Archivmeldung vom 09.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Adele bei der Oscar Verleihung 2013 Bild: Jason Merritt - wikipedia.org
Adele bei der Oscar Verleihung 2013 Bild: Jason Merritt - wikipedia.org

Die britische Sängerin Adele soll ihren knapp einjährigen Sohn auf die Warteliste des traditionsbewussten Eton College gesetzt haben. Das berichtet der "Daily Star" unter Berufung auf einen Insider. Demnach gehe diese frühzeitige Ausbildungsplanung nicht auf Adele selbst, sondern den Kindsvater Simon Konecki, einen ehemaligen Eton-Schüler, zurück.

Dieser wolle, dass sein Sohn eine ähnliche Ausbildung wie er selbst erhalte und habe bereits vor dessen Geburt mit der Suche nach geeigneten Schulen begonnen. Adele wiederum habe nicht so weit voraus gedacht, jedoch entschieden, dass es nicht schaden könne, den Sprössling vormerken zu lassen.

Bislang befinde er sich auf der Warteliste von Eton und Harrow, so der Insider weiter. Beides sind so genannte Public Schools, die nicht durch staatliche Stellen sondern größtenteils durch Schulgebühren finanziert werden. Eton ist zudem bei der britischen Königsfamilie sehr beliebt und war bereits Lehrstätte mehrerer britischer Premierminister.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gafft in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige