Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien The Ellen Show: Ben Platt spricht über Musik und seine Sexualität

The Ellen Show: Ben Platt spricht über Musik und seine Sexualität

Archivmeldung vom 26.03.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.03.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: MACHEETE
Bild: MACHEETE

Am Freitag erscheint das Debüt-Album "Sing To Me Instead" von Ben Platt. Kurz vorher nutzte der Sänger und Schauspieler die Gelegenheit und performte den gefühlvollen Song "Temporary Love" in der legendären "The Ellen Show". Dabei sprach er auch mit Ellen DeGeneres darüber, dass er durch die Musik zum ersten Mal über seine Sexualität frei sprechen konnte.

Kuschelig sah er aus in seinem gestreiften Nicki-Pullover – und großartig sang er, Ben Platt, in der Sendung von Ellen DeGeneres. Mitgebracht hatte er seinen Song "Temporary Love" vom kommenden Debütalbum "Sing To Me Instead" (29.03.19), den er in einer rauschenden Live-Version mit Band und Gospel-Begleitung performte.

Im Interview mit Ellen DeGeneres sprach der Musiker anschließend über seine Musik und auch sein Selbstverständnis als homosexueller Mann – ein Fakt, den der gefeierte Musical-Darsteller (u.a. "Dear Evan Hansen") und Schauspieler (u.a. "Pitch Perfect") erst mit seinen jüngsten Solo-Songs und Musikvideos (u.a. "Bad Habit", "Easy My Mind") wirklich offen thematisierte.

"Das ist wirklich neu für mich”, sagt er im Gespräch mit Ellen, "Ich hatte nie die Möglichkeit, bei meiner Arbeit oder in der Kunst frei über meine Sexualität oder meine Beziehungen zu sprechen. Und nun diese Möglichkeit zu haben und meine persönlichen Gedanken durch meine Musik sprechen zu lassen, ist wundervoll." Platt dankte bei der Gelegenheit auch Ellen DeGeneres für ihre Vorbildfunktion: "Ich bin sehr inspiriert durch dich. Die Art und Weise, wie du über Sexualität und Beziehungen sprichst, ist beeindruckend”, so der 25-Jährige.


Das Album "Sing to Me Instead" erscheint am 29. März 2019 über Warner Music und kann hier vorbestellt werden: https://benplatt.lnk.to/SingToMeInsteadID


Quelle: MACHEETE

Anzeige: