Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Amazon-Gründer kauft die "Washington Post"

Amazon-Gründer kauft die "Washington Post"

Archivmeldung vom 06.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Redaktionsgebäude der Washington Post
Redaktionsgebäude der Washington Post

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Paukenschlag in der US-Medienbranche: Amazon-Gründer Jeffrey "Jeff" Bezos kauft die traditionsreiche "Washington Post". Das teilte die Zeitung selbst am Montagnachmittag (Ortszeit) auf ihrer Internetseite mit.

Bezos soll 250 Millionen US-Dollar in bar bezahlen, hieß es. Das Unternehmen Amazon selbst habe mit dem Deal nichts zu tun, Bezos selbst werde Eigentümer der Zeitung und mit ihr verbundener Unternehmen. Der Kauf soll in etwa 60 Tagen komplett abgewickelt sein.

Wie auch viele andere Traditionsblätter hatte auch die Washington Post zuletzt mit der Konkurrenz aus dem Internet zu kämpfen. Mit Spannung dürfte die Branche daher nun darauf blicken, was Internet-Pionier Bezos aus seinem neuesten Erwerb macht.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte franko in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen