Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Feministische Bloggerin: In der Silvesterdebatte werden "rassistische Nebelkerzen" gezündet

Feministische Bloggerin: In der Silvesterdebatte werden "rassistische Nebelkerzen" gezündet

Archivmeldung vom 06.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Die Feministin Nadia Shehadeh kritisiert die aktuelle Debatte über den Polizeieinsatz während der Silvesterfeier in Köln. Man zünde "in weiten Teilen mal wieder nur rassistische Nebelkerzen, anstatt dem Kern der Dinge - nämlich den patriarchalen Gewaltstrukturen - auf den Grund zu gehen", schreibt das Redaktionsmitglied des Internetblogs "Mädchenmannschaft" in einem Gastbeitrag für die in Berlin erscheinende Tageszeitung "neues deutschland".

Nicht die ethnische Herkunft, sondern die hegemoniale Männlichkeit scheine das eigentliche Problem zu sein: Die Täter von Sexualübergriffen seien nämlich in der Hauptsache männlich. "Dass dieser Sachverhalt ständig ausgeblendet und sich stattdessen bemüht wird, Täterschaft zu ethnisieren, anstatt auf patriarchale Gewaltstrukturen einzugehen, gehört zu einer Schutzkultur, die tatsächliche Gefahrenlagen ausblendet und sich nur vermeintlich um potenzielle Opfer sorgt", so Shehadeh weiter.

Quelle: neues deutschland (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte meteor in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige