Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien "DSDS"-Jurymitglied Mandy Capristo: "Für mich ist das nicht nur ein Job"

"DSDS"-Jurymitglied Mandy Capristo: "Für mich ist das nicht nur ein Job"

Archivmeldung vom 08.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Mandy Capristo Bild: „MandyCapristoRshKindertag2012“ von HeidecamperSg - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:MandyCapristoRshKindertag2012.JPG#mediaviewer/File:MandyCapristoRshKindertag2012.JPG
Mandy Capristo Bild: „MandyCapristoRshKindertag2012“ von HeidecamperSg - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:MandyCapristoRshKindertag2012.JPG#mediaviewer/File:MandyCapristoRshKindertag2012.JPG

Mandy Capristo wechselt die Seiten. Die ehemalige "Popstars"-Siegerin und Sängerin entscheidet ab 7. Januar 2015 selbst über das Talent anderer - mit viel Gefühl in der Macho-Jury von "Deutschland sucht den Superstar". Exklusiv in Bravo-Ausgabe 2/2015 spricht die 24-Jährige über ihren neuen Job an der Seite von DJ Antoine, Heino und Pop-Titan Dieter Bohlen und erklärt, warum es für sie besonders hart ist, über das Schicksal der Nachwuchs-Talente zu entscheiden: "Wenn du die Situation schon selbst erlebt hast, bewertest du sie auch anders. Ich bin viel gefühlvoller zu den Kandidaten." Daher sei ihre Wortwahl sehr überlegt: "Nicht so wie bei Dieter .... Ich sage nie 'du bist scheiße', sondern versuche, liebevoller zu sein."

Bei so viel Emotion bleibt das schlechte Gewissen nicht aus: "Ich denke oft nach der Sendung im Hotelzimmer darüber nach, ob ich die richtige Entscheidung getroffen habe und mache mir Sorgen, ob derjenige deprimiert sein könnte. Für mich ist das nicht nur ein Job", verrät die sensible Sängerin. "Ich möchte wissen, was in den Talenten vorgeht, ihr Selbstbewusstsein stärken." Und auch beim Trösten der Kandidaten ist Mandy mit Herzblut bei der Sache: "Mich nehmen solche Situationen emotional total mit. Ich habe oft gefragt, ob wir mal eben die Kamera ausmachen können, weil ich mit demjenigen in Ruhe reden wollte". Mit wie viel Gefühl Mandy Capristo den Macho-Juroren der zwölften Staffel auch vor der Kamera entgegentritt, zeigt RTL ab Mittwoch um 20:15 Uhr.

Quelle: Bauer Media Group, BRAVO (ots)

Videos
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Sollten Sie sich auf COVID 19 testen lassen?
Sollten Sie sich auf COVID-19 testen lassen?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte roter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen